Verein für angewandte Lernforschung
und individuell berufliche Förderung e.V.

Therapieangebot bei A-L-F e.V.

Grundsätzlich erfolgt bei A-L-F e.V. die kombinierte Lern- und Psychotherapie bei Legasthenie/LRS und/oder Dyskalkulie als Einzeltherapie, da die jeweiligen Schwierigkeiten bei jeder/m Betroffenen individuell unterschiedlich ausgeprägt sind.

Unsere Lern- und Psychotherapie erfolgt nach einem individuell erstellten Therapieplan.

Zu Therapiebeginn wird zunächst der Kenntnisstand des Kindes in dem jeweiligen “schwachen“ Teilgebiet, also Lesen / Schreiben oder Rechnen überprüft. Dazu werden:

  • standardisierte und informelle Rechtschreib- und Lesetests oder
  • standardisierte und informelle Rechentests durchgeführt, sowie
  • Schulproben, Gutachten und Tests anderer Stellen / Fachkräfte herangezogen.

Mit unserer Diagnostik erhalten wir sowohl quantitative Testwerte als auch qualitative Ergebnisse (von A-L-F e.V. entwickelter Diagnosebogen), die uns Hinweise auf Schwachpunkte und Stärken des Kindes geben.

Anamnesegespräche mit den Eltern und die Verhaltensbeobachtungen des Kindes während der Testsituation sind weitere Aspekte der Diagnostik. Sie dienen als Anhaltspunkte dafür, in welchem Umfang neben der Lerntherapie psychotherapeutische Elemente und begleitende Elternarbeit zum Tragen kommen.

Die erhobenen Daten stellen die Grundlage für die Aufstellung eines individuellen Therapieplanes dar. Dem individuellen Stand des Kindes entsprechend wird da angesetzt, wo die Schwierigkeiten ihren Ausgangspunkt haben. Darauf aufbauend folgen kleine überschaubare Lernschritte, um so Schritt für Schritt die Defizite abzubauen.

Grundsätzlich findet begleitend zur Therapie eine Verlaufsdiagnostik statt, um die Entwicklung des Kindes verfolgen zu können. Auch die Elternarbeit ist integraler Bestandteil der Therapie.

A-L-F e.V.   90429 Nürnberg    Fürther Str. 212   Tel. 0911 / 24 612              email             Impressum         Haftungsausschluss